Co-Branding mit Food-Marken

Co-Branding ist scheinbar noch immer so etwas wie ein „Geheimtipp“, denn sucht man nach Co-Branding-Kampagnen, die es zweifellos gibt, ist die Ausbeute zunächst mal bescheiden.
Zu groß ist offenbar noch immer die altmodische Angst, nur einen Schattenplatz zu bekommen, kurzfristig zu wenig Bühne für die eigene Marke zu haben.

Diese Angst ist unbegründet, vor allem in der aktuellen Periode des „sharing“ und „co-working“ in vielen Lebensbereichen, und vor dem Hintergrund geteilter Kosten und doppelter Werbewirkung. Intel ist ein gutes Beispiel für Co-Branding, so sehr sogar, dass der Konsument schon auf den Jingle und das Logo wartete, wenn ein Computer beworben wurde.

Auch im Food-Sektor gibt es Erfolgsbeispiele.
2015 hat sich der Wurst-Produzent Döllinghareico Co-Branding-Partner gesucht. Die Flensburger Brauerei ist auf den Zug aufgesprungen und hat den „Flens-Griller“ erdacht, der Konserven-Produzent Kühne bewarb seinen Grünkohl gemeinsam mit der passenden Hareico-Wurst.

Döllinghareico Marketingabteilung:
„Auf der Suche nach passenden Partnern für ein Co-Branding sind wir im Raum Norddeutschland schnell fündig geworden.
Die Zusammenarbeit zwischen regionalen und authentischen Marken bietet für uns die beste Grundlage einer gelungenen Kooperation.
Die Co-Branding-Kampagnen waren ein voller Erfolg und haben unsere Erwartungen übertroffen.“

Die Marketingleitung der Flensburger Brauerei:
„Wir hatten schon eine Weile darüber nachgedacht, Flensburger Biere  zusammen mit einer norddeutschen Wurstmarke zu präsentieren, als Hareico mit einer ähnlichen Idee auf uns zukam. Mit so einem Erfolg der Kampagne und der neuen Wurstsorte „Bier-Bratwurst“ (final dann mit unserem „Flensburger Edles Helles“  als Zutat!) hatten wir aber nicht gerechnet, denn der Handel verlangt nach einer Fortsetzung, was uns natürlich sehr freut.“

Fazit:
Partnerschaften und praktische Synergien werden gern gesehen, es wirkt wie Empfehlungs-Marketing und alle Marken gewinnen an Sympathie.
Win win für alle Parteien, inklusive der Konsumenten.

Welche fremde Marke würde Ihre perfekt ergänzen/aufwerten, und hat die gleiche Zielgruppe, ohne Konkurrenz zu sein?